Systembaufbau

Effizient & Effektiv

Das hocheffiziente AQUASYS Brandbekämpfungssystem ist für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet. Das System besteht aus einer Hochdruckversorgungseinheit kombiniert mit Bereichs- und Alarmventilen, Durchflusswächtern, Druckschaltern, Alarmierungseinrichtungen und AQUASYS Hochdruck-Wassernebeldüsen. Beim Systemdesign kann dabei zwischen einem geschlossenem System und einem offenen System unterschieden werden:

Geschlossenes System

Dieses vorwiegend in Gebäuden eingesetzte System zeichnet sich durch eine selbstständige Aktivierung im Brandfall aus. Das gesamte Rohrleitungssystem ist bis zu den mit thermischen Auslöse- Elementen verschlossenen Düsen mit Wasser gefüllt und mit einem Stand-by Druck beaufschlagt. Eine installierte Stand-by Pumpe (JP) hält diesen Druck permanent aufrecht. Thermische Auslöse-Elemente bersten beim Überschreiten definierter Temperaturen und geben den Hochdruckwassernebel (HDWN) sofort frei. Durch den so entstehenden Druckabfall (Alarmierung über Druckschalter (PS)) werden automatisch die Hauptpumpen gestartet, welche die volle Leistung der HDWN-Anlage bereitstellen. 

Offenes System

Offene Düsen, trockene Rohrleitungen und eine Aktivierung von vordefinierten Löschabschnitten kennzeichnen dieses, bevorzugt in industriellen Anwendungen eingesetzte, System. Das Rohrleitungssystem ist bis zu den Bereichsventilen (DVS) mit Wasser gefüllt. Bei Alarmierung über das Detektionssystem wird das zugehörige Bereichsventil angesteuert und gibt den Wasserdurchfluss zu allen Düsen dieses Bereiches frei. Durch den so entstehenden Druckabfall (Alarmierung über Druckschalter (PS)) werden automatisch die Hauptpumpen gestartet, welche für die gesamte Sektion eine effiziente Brandbekämpfung sicherstellen.